wpe1.jpg (1975 Byte)

HORIZONTE -  Bildungsreisen 

Rundreise Altrumänien

 

Rundreise Baltikum Städtereise Tallinn Städtereise Riga Städtereise Vilnius Lit. u. poln. Nationalparks Kulturwandern Ostpreußen Städtereise Danzig Städtereise Warschau Städtereise Breslau Breslau und Riesengebirge Städtereise Krakau Jüdische Spuren in Galizien Städtereise Bratislava Rundreise Slowakei Wanderreise Mittelslowakei Städtereise Budapest "Schwäbische Türkei" Rundreise Ungarn Rundreise Siebenbürgen Wanderreise Siebenbürgen Rundreise Altrumänien Rundreise Serbien Baden + Wandern in Kroatien Alpen-Adria-Schwarze Berge Rundreise Albanien Begegnung mit Böhmen

Außergewöhnliche Studien-, Erlebnis- und Wanderreisen nach Südost- und Ostmitteleuropa

 

Home
Nach oben
Reisebuchung

Detaillierte Landeskenntnisse, schnell und flexibel - 

Wir organisieren auch gerne nach Ihren Wünschen ganz individuelle Reisen in die Länder Südost- und Ostmitteleuropas - egal ob in kleiner Familiengruppe, im Freundeskreis oder als Verein. Schicken Sie uns einfach eine e-mail, faxen oder rufen Sie an.

LiteraTouren, Kulturwander-, Rad-, Städte-, Skilanglauf- und Schneeschuhreisen in die Slowakei, nach Tschechien, Polen und Slowenien bietet Ihnen der mehrfach ausgezeichnete Veranstalter

 

 

Wander- und Naturreisen weltweit finden Sie bei HIRUNDO Naturrreisen.

Als internationalem Reiseveranstalter liegt uns natürlich die  Völkerverständigung besonders am Herzen. Deshalb unterstützen wir eine hervorragende Idee - das Global Stone Project von Wolfgang Kraker von Schwarzenfeld. Schauen Sie mal vorbei im Internet unter www.globalstone.de oder im Berliner Tiergarten.

Rundreise durch Altrumänien

Von Bukarest durch die Dobrudscha zum Schwarzen Meer, in´s Donaudelta

und zu den Hohenzollern in den Südkarpaten

 

Diese 8tägige Rundreise führt Sie nach Bukarest mit dem gigantomanischen Ceauşescupalast, in die altrumänischen Fürstentümer Walachei und Moldau, über die ethnisch vielfältige Dobrudscha, in´s Weingut Murfatlar, nach Constanţa, in das Naturparadies des Donaudeltas und zum Abschluss in die faszinierende Bergwelt der Südkarpaten mit dem Hohenzollernschloss Peleş und orthodoxen Klöstern.

 

1. Tag

Nach Ihrer Ankunft in Bucureşti (Bukarest) möchten wir Ihnen zunächst die rumänische Hauptstadt zeigen. Obwohl das Erdbeben 1977 und die Ceauşescuära viel zerstört haben im einstigen "Paris des Ostens", gibt es doch noch den einen oder anderen sehenswerten Winkel. Neben einigen alten Prachtbauten sehen wir auch den gigantomanischen Ceauşescupalast, in dem heute das rumänische Parlament tagt. Am Nachmittag geht es dann raus aus der Großstadt. Nur 20 km vor den Toren der Metropole liegt das Kloster Snagov malerisch auf einer Seeinsel. Angeblich wurde hier Dracula begraben. Doch bei der Öffnung des Grabes 1931 war dieses leer ... Der Mythos lebt. Auch der Diktator Ceauşescu pilgerte desöfteren hierher. 50 km, Übernachtung bei Snagov.
 
2. Tag Über kleine Straßen geht es Richtung Donau, die wir bei Călăraşi überqueren. Dann sind wir schon in der Dobrudscha, einem multiethnischen Landstrich, der 1878 zu Rumänien kam. Hier gaben sich zuvor jahrhundertelang Tataren, Türken, Russen und Bulgaren die Klinke in die Hand. Und in Adamclisi versuchen die Rumänen auf römischen Ruinen ihre dakisch-romanischen Wurzeln zu zementieren. Kurz vor der Schwarzmeerküste prägen Weinstöcke das Bild. Wir kommen in das bekannte Weingebiet von Murfatlar und haben bestimmt Gelegenheit, die guten Tropfen auch zu kosten, bevor wir am Abend die Küstenmetropole Constanţa (Konstanza) erreichen. 250 km, 2 Übernachtungen in Constanţa.

3. Tag Ganztägiger Stadtbummel durch Constanţa (Konstanza) mit Bademöglichkeit und Marktbesuch.
   
4. Tag Weiter geht die Reise durch die Dobrudscha. über Histria, Babadag und Tulcea. Wir sehen römische Ruinen, Moscheen, orthodoxe Kirchen, Lipowanerdörfer und sogar deutsche Ansiedlungen. Am frühen Abend erreichen wir Murighiol. 140 km, 2 Übernachtungen in Murighiol.
   
5. Tag Ganztägige Fahrt in´s Donaudelta unter ornithologischer Anleitung.
   

6. Tag

Wir verlassen das imposante Donaudelta Richtung Inland und fahren bis zu der Provinzstadt Bužau, wo wir uns nochmals der Natur widmen können, denn direkt an die Stadt grenzt der große Landschaftspark Crâng. Und 20 km nordwestlich blubbern die eindrucksvollen Schlammvulkane von Berca. In der vegetationsfeindlichen Umgebung haben sich einige seltene salzresistente Pflanzenarten angesiedelt. 220 km, Übernachtung im Raum Bužau.

 

7. Tag Unsere nächste Etappe führt uns auf die Höhen der Südkarpaten. In Sinaia haben sich die rumänischen Hohenzollernkönige, die 1881 bis 1945 über das Land  herrschten, ein Märchenschloss ganz im deutschen Stil erbaut. Ein bisschen Neuschwanstein in Rumänien. In der sozialistischen Zeit vergnügte sich hier die Staatselite, heute bestaunen wieder die Touristen die Anlage und finden so manches Kuriosum, wie z.B. das Kino mit Jugendstilbildern von Munch. Und die umgebende Hochgebirgswelt lädt zum Wandern ein. Wer Glück hat, kann aus sicherer Entfernung sogar Bären in freier Wildbahn beobachten. 130 km, Übernachtung in Sinaia.
8. Tag Heute geht die Fahrt zurück nach Bucureşti (Bukarest), von wo Sie Ihre Rückreise antreten. 110 km.

Reisetermine und Preise:

 

8tägige (7Nächte) Expeditionsreise von Bukarest durch die Dobrudscha zum Schwarzen Meer und in´s Donaudelta.

 

   

19.05. - 26.05.2019

29.09. - 06.10.2019

 

Katalogpreis:

990 € / Person im DZ/HP,

80 € Einzelzimmerzuschlag

Reiseveranstalter: Rundreise.sk, Serban Capatana

Mindestteilnehmerzahl: 4

Höchstteilnehmerzahl: 16

 

Fahrt im klimatisierten Klein- oder Reisebus

(je nach Gruppengröße)

 

Flüge / Bahn ab 29 € je Richtung (nach Verfügbarkeit, Vermittlung auf Anfrage)

 

Ausgangs- und Endpunkt der Reise ist Bukarest.

 

Sie wohnen in ausgewählten landestypischen Mittelklassehotels und Pensionen mit besonderem Flair.

 

Im Reisepreis sind bereits Frühstück, Abendessen und alle Eintritte des vorgeschlagenen Programmes enthalten. Und damit Sie alles nochmals in Ruhe daheim nachlesen können, bekommen Sie von uns extra für diese Tour geschriebene Reiseliteratur.

 

 
   
Gerne gehen wir auch auf Ihre besonderen Wünsche ein und modifizieren auf Absprache mit den Reiseteilnehmern das Programm. Auch Änderungen aus organisatorischen Gründen bei adäquatem Ersatz bleiben vorbehalten.    

 

        

Klima und Kleidung:

Von Frühjahr bis Herbst braucht in Rumänien niemand zu frieren. Warme Tage und laue Nächte begleiten uns bis weit in den Oktober hinein. Im Sommer kann es in den Tiefebenenstädten schon mal sehr warm werden. Einen Sonnenscheingarantie können wir nicht geben, aber selbst wenn es mal regnet, ist das nicht von langer Dauer. Aber wir sind auch im Mittelgebirge, z.T. im Hochgebirge unterwegs, wo es v.a. nachts empfindlich kühl werden kann. Darum sind ein paar wetterfeste, warme Sachen empfehlenswert. Gutes Schuhwerk für die Wanderungen sollte ebenso selbstverständlich sein.

        

Reiseleitung, Betreuung:

Unsere deutschsprachigen Reiseleiter sind naturverbunden und ortskundig. Sie möchten Ihnen die bekannten und verborgenen Schönheiten Rumäniens zeigen.

        

Tipps für die An- und Abreise:

Für Flugreisende empfehlen sich Sonderangebote, wie z.B. von Lufthansa (www.lufthansa.de) und MALEV (www.malev.de) ab 89 Euro. Mit Germanwings (www.germanwings.de), AirBerlin (www.airberlin.com), EasyJet (www.easyjet.com), CarpatAir (www.carpatair.com) und WizzAir (www.wizzair.com) können Sie ab einigen deutschen Flughäfen schon ab 19 Euro + TAX je Richtung fliegen. Günstige Flugtickets mit Preisvergleich vermitteln auch Mc Flight (www.mcflight.de) und L-tur (www.ltur.com). Nach Cluj fliegt die Germanwings (www.germanwings.de) sehr günstig. Weitere günstige Flüge, z.B. nach Sibiu und Timisoara bieten auch die rumänische TAROM (www.tarom.ro), die Blue-Air (www.blueair.ro) und die Wizzair (www.wizair.com) an.

Bahnreisende haben die Möglichkeit, von München bis Budapest den Ungarn-Spezialpreis zu nutzen (www.bahn.de). Das Kontingent ist allerdings limitiert. Wir können Tickets je nach Verfügbarkeit ab 29 € vermitteln. Die Bahnanreise ist der bequemste Weg, nach Ungarn zu kommen. Auch in Nachtzügen gibt es spezielle Angebote.

       

Geld und Organisatorisches:

Seit 2007 ist Rumänien Mitglied der Europäischen Union, aber noch nicht des Schengenabkommens. Deshalb gibt es noch Grenzkontrollen. Zur Reise nach Rumänien benötigt man einen noch mindestens 3 Monate gültigen Personalausweis oder Reisepass. Mitreisende Kinder brauchen einen eigenen Pass.

Rumänien wird erst nach 2012 der Eurozone beitreten. Die rumänische Währung ist der Leu. Geldwechsel ist überall im Lande problemlos möglich. Bevorzugen Sie den Wechsel bei Western Union oder anderen privaten Wechselstuben. Tauschen Sie erst in Rumänien, aber nicht an der Grenze oder am Flughafen / Bahnhof, dort sind die Wechselkurse aller Anbieter sehr schlecht. Der Vergleich der Wechselstuben lohnt sich oft. Unsere Reiseleiter helfen Ihnen dabei gerne. Am günstigsten ist das Geldabheben am Automaten mit der Maestro-Card bei Beträgen über 350 Euro (1% Gebühr, aber mind. 3,50 Euro).

Ca. 4,2 Lei entsprechen 1 Euro (Stand Ende 2015). Leichte Kurzschwankungen sind jederzeit möglich.

 

 

Änderungen aus organisatorischen Gründen bleiben vorbehalten. In diesen Fällen wird für gleichwertigen Ersatz gesorgt.

Alle Reisen sind eigenverantwortliche Projekte der bei der Reise benannten und durchführenden Reiseveranstalter Rundreise.sk, AktivOst u.a.

                                                                                                                                                                                                                                 

HORIZONTE - Bildungsreisen
ist das deutschprachige Internetportal von Rundreise.sk, AktivOST und weiteren selbständigen Reiseanbietern

... denn hinter´m Horizont geht´s weiter!

 

Copyright © 2003-2016 HORIZONTE - Bildungsreisen

info@horizonte-bildungsreisen.de

Letzte Aktualisierung unserer Seiten:  17. Oktober 2018

 

IMPRESSUM

HAFTUNGSAUSSCHLUSS 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN